Twitter: Vorzeitige Prognosen zur Landtagswahl

Eine Reihe von Medien und Blogs berichten, dass es am vergangenen Wahlsonntag zu den Landtagswahlen in Thüringen, Saarland und Sachsen scheinbar schon vor 18 Uhr Prognose-Ergebnisse bei Twitter kursierten.

Die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt unter der Überschrift „Gefährliches Gezwitscher„: „Einer der Twitter-Accounts, über den die Wahlprognosen ins Netz sickerten, war nach Informationen von Spiegel Online der des CDU-Vorsitzenden im Stadtverband Radebeul. Auch wenn die Twitterer keine Quellen genannt haben – ihre Prognosen weichen kaum von denen ab, die um 18 Uhr in der ARD zu sehen waren.“

Ob „Spiegel Online“ die Information zufällig im Tivoli-Blog gefunden hat? Weiterlesen

brand eins Neuland – Region Dresden: Nu! erscheint am 28. August

Das Wirtschaftsmagazin „brand eins“ bringt am 28. August 2009 mit „Neuland – Region Dresden: Nu!“ eine Ausgabe über die Region Dresden heraus. Unter dem passenden Titel „Nu!“ zeigt das Hamburger Wirtschaftsblatt, was die schönste Stadt des Ostens so einzigartig macht und zeigt spannende Geschichten rund um den Wirtschaftsstandort Dresden. Weiterlesen

Bildergalerie vom 2. SommerSchwatz (Update: 22.8.)

Am 17. August trafen sich die Mitglieder des Presseclub Dresden mit Gästen aus Politik und Wirtschaft zum 2. SommerSchwatz in der Kurfürstenschänke am Neumarkt. Auch mehrfach auftretender Platzregen konnte uns und unsere Gäste nicht von einer ordentlichen Feier abhalten.

Sie sehen Sie selbst – 50 ausgewählte Bilder von Fotograf Ralf U. Heinrich.


sommerschwatz_ac2b409_028 sommerschwatz_c2b409_018 sommerschwatz_c2b409_021

Weiterlesen

MDR: Einsparungen sollen intensiviert werden

„MDR rechnet mit Millionenverlusten“ geben heute „Sächsische Zeitung“ und „BILD“ unisono und wortgleich eine DPA-Meldung wieder. Auslöser für die Meldung ist die wesentlich längere Geschichte der „Magdeburger Volksstimme“, der offenbar interne Papiere vorliegen. Darin heißt es u.a.:

„Besorgniserregend für die MDR-Spitze dürfte allerdings der Umstand sein, dass selbst eine Gebührenerhöhung zum Beginn der nächsten Einnahmenperiode 2013 die Bilanz nicht aus den roten Zahlen befördern würde. Der MDR rechnet dann zwar mit einem Einnahmeplus von 18 Millionen Euro, unterm Strich bliebe aber zugleich ein Minus von ebenfalls 18 Millionen Euro.“

Und weiter: Weiterlesen

„Rheinischer Merkur“: Unterschiedliche TV-Gewohnheiten in Ost und West

Der „Rheinische Merkur“ meint, dass es auch 20 Jahre nach dem Mauerfall unterschiedliche Fernsehgewohnheiten zwischen Ost und West gibt. Den Beweis für die These aus der Schlagzeile bleibt der Artikel aber leider schuldig.

Zitat aus der Geschichte: „Im Jubiläumsjahr des Mauerfalls zeigen Studien Risse im gesamtdeutschen Zusammengehörigkeitsgefühl. Hat das Fernsehen seine Integrationshausaufgaben nicht gemacht? ‚Menschen mit Erfahrungen aus einer oder zwei Diktaturen‘, gibt Gehler vom MDR zu bedenken, ‚wird man nicht im Zeitraum einer Generation vollständig die Erfahrungen vermitteln können, die die hatten, die in einer Demokratie gelebt haben.‘ Wolfgang Vietze erinnert daran, dass nach der Wende der Osten im Westen negativ und klischeehaft wahrgenommen worden sei.“

Die Geschichte im „Rheinischen Merkur“ trägt den Titel: „Hüftschwung Ost„.

Sommerschwatz im Platzregen – 150 Gäste bei Dresdner Presseclub im Kurfürstenhof

zweiter_sommerschwatz

Mit Sturmwind, Staubwolken, Donnerwetter und Platzregen trieb Petrus am Montagabend etwa 150 Gäste des Presseclub Dresden vom Sommerschwatz-Garten an der Frauenkirche hinter die sicheren Mauern des gemütlichen Kurfürstenhofes. Der Sturm zerfledderte die Zelte für Musik und Büffet und duschte gleichermaßen Clubmitglieder, Gäste, Servicekräfte, die sich ihre gute Laune aber nicht verderben ließen. Weiterlesen

Energy Sachsen: neues Morning-Team, neues Programm

Der Leipziger Journalist Daniel Große beschreibt auf radioszene.de die Veränderungen im Programm von Energy Sachsen. Der Sender hat die Morningshow nach dem Abgang von „Freddy“ Friederike Lippold neu aufgestellt und das Tagesprogramm überarbeitet.

Überschrift der Geschichte: „Neustart für Energy Sachsen„.

In Dresden nicht zu hören: ARD-Jugendwellen befragen Merkel und Steinmeier

Es ist das erste Mal: Die beiden Kanzlerkandidaten Angela Merkel (CDU) und Frank-Walter Steinmeier (SPD) stellen sich den Fragen von jungen Leuten bei den ARD-Jugendwellen. Insgesamt neun Radiosender haben sich für die einstündige Live-Sendung aus Berlin zusammen getan: Bremen4, DASDING, FRITZ, MDR Sputnik, NJoy, on3-radio, YouFM, 103.7UnserDing und 1LIVE. Alle Programme strahlen die Sendung zeitgleich aus.

Weiterlesen

Die Kulturredaktion der „Sächsischen Zeitung“ bloggt

Eine kleine Sensation ist es ja schon: Die alterwürdige „Sächsische Zeitung“ wagt tatsächlich das Experiment und startet ein eigenes Blog, genauer: ein Kultur-Blog. Unter sz-kultur.de sind bereits die ersten zwei, allerdings sehr kurzen Beiträge zu finden – offenbar ist die Autorin Christina Wittich auf dem Stadtfest unterwegs und hat sich vor dem Konzert von Peter Fox umgesehen.

Das Blog ist auch hochoffiziell in der Zeitung erwähnt. Unter der Überschrift „Die Kulturredaktion im Internet“ heißt es: „Ein Blog ist eine Art Tagebuch im Internet. Es ist aktuell, schnell und interaktiv. Hochkultur und Niedrigkultur und Popkultur und auch vollkommen uncoole Kultur finden dann ab heute auf www.sz-kultur.de ihren Platz.“

Ein spannendes Experiment, aus dem sich viele Fragen ergeben. Weiterlesen