Presseclub im Swissotel: Kulinarischer Rundgang exclusiv

Swissotel Cuisine Chef Peter Heinicke

Von der Badewanne auf die Schloßstraße blickten die verblüfften Mitglieder des Presseclub Dresden bei einem exclusiven Rundgang durch das im April zu eröffnende Swissotel Am Schloss und gewannen dabei einen Hauch von barocker Lebensart. Den Schnupperkurs mit kulinarischen Einlagen arrangierten dankenswerterweise General Managerin Yvette Thüring mit Marketing-Direktorin Corinne Miseer auf Vermittlung von Presseclub-Chefin Bettina Klemm.
Hinter zwölf unterschiedlich gestalteten historischen Fassaden verbergen sich 235 modern und geschmackvoll gestaltete Zimmer (25-35 qm, jeweils mit Espresso-Maschine), sechs Grand-rooms und fünf Suiten, Tiefgaragenzufahrt vom Neumarkt her. In den zum Teil mittelalterlichen Kellergewölben wurden luxuriöse Wellnessräume eingerichtet.
Ab April versorgen 73 Mitarbeiter die Gäste aus aller Welt. „Es ist für uns eine Riesenfreude, dieses Haus neben dem Residenzschloss eröffnen zu dürfen“, sagte Yvette Thüring, die 2011 aus Mexico-City nach Dresden kam, „mein Mann und ich fühlen uns hier sehr wohl.“ RF

Corinne Miseer zeigt den Presseclub-Mitgliedern das Gewölbe.


Der Presseclub Dresden in der Swissotel Lobby.

Presseclub privat: Vorstand überrascht Schatzmeister

Vorsitzende Bettina Klemm und Jubilar Roland Fröhlich.

Unerwarteter Presseclub-Besuch überraschte Schatzmeister und Gründungsmitglied (Nr.006) Roland Fröhlich jüngst zu seinem 70. Geburtstag, verbunden mit den herzlichsten Glückwünschen der Vorstandskollegen und der SZ-Stadtredaktion, für die er lange Jahre tätig war. Clubchefin Bettina Klemm überreichte ein Facsimile der Dresdner Nachrichten vom Geburtsdatum 24. März 1942, Jürgen Richter (SZ-Redakteur a.D.) ein Bildband über barocke Parkanlagen und eins seiner eigenen Werke, DJV-Vorsitzende Sabine Bachert die gesammelten Grüße der Redaktion. Mit von der Partie bei Sekt und Kuchen waren Clubvorständin Sybille Höhne, Clubsekretärin Ute Hendlmeier und Ramona Langner (SZ-Redaktion). Allen Presseclub-Mitgliedern für ihre Jubelgrüße herzlichen Dank! RF

Der Presseclub Dresden gratuliert Roland Fröhlich!

Einladung: „Persönlichkeitsrecht kontra Pressefreiheit?“, 11.4.2012, 19 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

erst kürzlich rügte der Deutsche Presserat Dresdner Medien wegen Verstoßes gegen das Persönlichkeitsrecht in der Berichterstattung. Demgegenüber gab es in den letzten Jahren mehrere Gerichtsverfahren, die zugunsten der Pressefreiheit entschieden. Egal ob Journalist, PR-Berater, Agenturen, Pressereferent oder Kommunikationsmanager in Unternehmen oder Institutionen – wir haben alle in der täglichen Arbeit häufig mit Fragen zu tun wie:

  • Wo verläuft heute die Grenze zwischen Pressefreiheit und Verletzung der Persönlichkeitsrechte?
  • Wann liegt ein öffentliches Interesse vor?
  • Wie weit reicht der Informantenschutz?
  • Worauf sollte man bereits bei der Recherche achten?
  • Wie weit reichen das Recht am eigenen Bild und das Urheberpersönlichkeitsrecht?

Der Dresdner Medienanwalt und Lehrbeauftragte am Institut für Kommunikationswissenschaft (ifk) der TU Dresden Spyros Aroukatos (Partner Sozietät Rosenberger & Koch) erläutert in der offenen Vortragsveranstaltung anhand von Praxisfällen die aktuellen Entwicklungen zum Thema Pressefreiheit und Persönlichkeitsrecht.

Seien Sie herzlich eingeladen zur gemeinsamen Veranstaltung des Presseclubs Dresden e.V. und der DRPG-Landesgruppe Sachsen zum Thema:

„Persönlichkeitsrecht kontra Pressefreiheit?“

am Mittwoch, 11. April 2012, 19:00 Uhr,
Forum am Altmarkt
Ostsächsische Sparkasse Dresden
Dr.-Külz-Ring 17
01067 Dresden

Der Eintritt ist frei. Bitte melden Sie sich bis zum 5. April 2012 per Mail:
klemm.bettina@dd-v.de oder sybille.hoehne@dprg.de an.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine interessante Veranstaltung!

Herzliche Grüße

Bettina Klemm, Vorsitzende Presseclub Dresden e.V.

Sybille Höhne, Vorsitzende der DPRG-Landesgruppe Sachsen