Der Presseclub lädt zum 5. SommerSchwatz ein

Aller guten Dinge sind mittlerweile 5, und deshalb laden wir Sie hiermit ganz herzlich ein zum

5. SommerSchwatz des Presseclubs Dresden e. V.

Gemeinsam möchten wir mit Ihnen, mit Vertretern der Staatsregierung und der Landeshauptstadt Dresden sowie von Verbänden und Wirtschaftsunternehmen direkt neben der Frauenkirche ins Gespräch kommen, Neuigkeiten austauschen und den Sommer genießen am

Montag, dem 3. September 2012, 19:30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
im Sommergarten des Restaurants „Kurfürstenschänke“,
An der Frauenkirche 13, 01067 Dresden.

Sollte uns die Sonne nicht scheinen, so feiern wir im Haus.
Wir begrüßen Sie traditionell mit Sekt sowie feinen Sushi von „Sushi & Wein“. Kulturell wird uns „Fuego Blue“ mit temperamentvollen spanischen Rhythmen und Gitarrenklängen begleiten und zu vorgerückter Stunde auch einen optischen Höhepunkt präsentieren. Für Gaumenfreuden sorgt das Team der Kurfürstenschänke mit einem köstlichen, von der spanischen Küche inspirierten Buffet. Weiterhin sind frisch gezapftes Radeberger Bier und alkoholfreie Getränke aus Bad Liebenwerda inklusive.

Nachdem es uns viele Jahre dank unserer Sponsoren gelungen war, die Eintrittspreise für unsere Mitglieder auf konstant niedrigem Niveau von 12 Euro zu halten, mussten wir sie dieses Jahr neu kalkulieren und auf nunmehr 14 Euro für Clubmitglieder bzw. 17 Euro für Gäste des Clubs erhöhen.

Wenn Sie dabei sein möchten, so überweisen Sie bitte bis zum 3. August 2012 den entsprechenden Betrag für Sie und Ihre Gäste auf unser Konto 3120 072 418 bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden (BLZ 850 503 00) – Verwendungszweck: SommerSchwatz2012 und Ihr Name. Zwei Euro davon gehen wie bisher an unsere Stiftung für den Erich Kästner Preis. Nach Eingang der Zahlung werden Sie in die Gästeliste eingetragen. Bitte erwerben Sie Ihre Karten rechtzeitig, da die Platzkapazität begrenzt ist.

Sollten Sie eine Rechnung wünschen – und auch bei weiteren Fragen – wenden Sie sich bitte an das Clubsekretariat, Ute Hendlmeier, E-Mail: presseclub-sekretariat@hotmail.de, Telefon: (0351) 4723489.

Wir freuen uns auf spannende Gespräche und nette Kontakte, sommerliche Laune und super Wetter – kurzum: auf einen wunderschönen Abend.

Wie der Vater so der Sohn …

… stimmt bei Dittrichs und stimmt auch nicht. Beide sind Dachdeckermeister, beide engagieren sich fürs Handwerk.

Am 6. Juni 2012 übernahm der Sohn Dr. Jörg Dittrich von seinem Vater Claus Dittrich Staffelstab und Amt des Präsidenten der Handwerkskammer Dresden. Der Presseclub stieg dem Neuen am Montag (16.7.2012) aufs Dach und wollte genauer wissen, ob alles im Lot ist.

J.D.: Mein Vater ist so lebendig, wie es für seine Arbeit in seiner Zeit notwendig ist. Er ist diplomatisch, kann Menschen einen, jedoch ist er auch sehr detailverliebt. Ich bin da etwas großzügiger. Jede Zeit hat ihre Herausforderungen. Und während die Meister vor Jahren noch mit Fax und Telefon auskamen, wird sich auch im Handwerk irgendwas mit Social Media tun. Noch weiß ich es nicht genau wie, doch da wird sich einiges ändern.

Und schon waren wir mittendrin in der Diskussion um Qualität, Werte, Sinnhaftigkeit einer Innung und dem Generationenwechsel. In der Kammer jedenfalls ist dieser Wechsel in geheimer Wahl und absolut korrekt abgelaufen. Weiterlesen

Der Presseclub Dresden zu Gast im Lingnerschloss, dem Bürgerschloss der Dresdner


Das Lingnerschloss ist inzwischen weit über Dresden hinaus bekannt und, obwohl noch Baustelle, eine gern besuchte Adresse für ein Gläschen Wein oder Bier mit herrlichem Blick über Dresden, für private Feiern und Feste, für Veranstaltungen des Fördervereins Lingnerschloss e.V., Firmenveranstaltungen oder eben Sonderführungen wie die unsere zur Information über das Baugeschehen und die aktuellen Entwicklungen, am Abend des 9. Juli 2012.

Dr. Peter Lenk, Vorsitzender des Fördervereins und seine charmante Begleitung, Ines Eschler, Projektkoordinatorin des Fördervereins und verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, berichteten voller Stolz von den Baufortschritten der letzten Monate und den nächsten Zielen.

Dank der unermüdlichen Spendeneinwerbung der Vereinsmitglieder (bis jetzt 5 Millionen Euro) und der Großspende von GlaxoSmithKline Biologicals (GSK) in Höhe von 5 Mio. EUR, kann das Schloss nun bis 2014 fast komplett saniert werden. Für die endgültige Fertigstellung wird aber noch 1 Mio. EUR benötigt. Über die Vergabe der Spende an den Förderverein Lingnerschloss entschied die Belegschaft von GSK. Drei Projekte waren in die engere Auswahl gekommen, das Lingnerschloss wurde Sieger!

Im Juni lud der Förderverein das Spendenteam von GSK, das sich für das Lingnerschloss besonders eingesetzt hatte, zu einer Dankeschön-Veranstaltung ins Schloss ein. Weiterlesen

Grünkohlkönig Prof. Georg Milbradt pflanzt Grünkohl im „Storchennest“

Grünkohlkönig Prof. Georg Milbradt, die Vorstandsvorsitzende des Presseclubs Bettina Klemm, der Generaldirektor des Hilton Dresden, Jan-Patrick Krüger, und Viola Klein, Vorstandsmitglied im Presseclub Dresden; Foto: Holm Krause.

Was versprochen wurde, das wird gehalten. Am Dienstag krempelte der amtierende Grünkohlkönig Prof. Dr. Georg Milbradt im Botanischen Blindengarten „Storchennest“ in Radeberg die Ärmel hoch und setzte die ersten von rund 500 Grünkohlpflänzchen in die Erde.

Im Januar ist der ehemalige sächsische Ministerpräsident zum „Grünkohlkönig“ ernannt worden und übernahm den Staffelstab von seinem Vorgänger Reiner Calmund. Weiterlesen