SommerSchwatz am 03.09.: Nur noch Restkarten zum Verkauf

Wie schon in den letzten Jahren freuen wir uns, dass sich der SommerSchwatz so großer Beliebtheit erfreut. Lediglich einige wenige Restkarten sind noch zu verkaufen.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail bei Maria Grahl unter info@presseclub-dresden.de an.

Wir setzen Sie dann auf die Gästeliste und Sie können bequem an der Abendkasse zahlen.

Preise: 15 Euro pro Ticket für Mitglieder, 21 Euro pro Ticket für Gäste.

Bitte beachten Sie: Die Anmeldung gilt als verbindlich. Sollten Sie nicht zu der Veranstaltung erscheinen, behalten wir uns das Recht vor, den Ticketpreis trotzdem in Rechnung zu stellen.

Expertenwissen gefragt

CDU-Fraktionschef Jan Donhauser im Presseclub

Jan Donhauser (rechts) und Vorstandsvorsitzender Andreas Weller (links)

„Im Stadtrat werbe ich immer dafür, keine Kooperationsvereinbarungen mit anderen Parteien einzugehen“, erklärt Jan Donhauser, Fraktionsvorsitzender der Dresdner CDU, im Gespräch mit Clubchef und SZ-Redakteur Andreas Weller im Presseclub Dresden. Aber, betont Donhauser, er sei nicht der Vorgesetzte der Fraktion (21 Stadträte) und es gebe immer wieder Spannungen durch Meinungsverschiedenheiten. Dennoch wollen die Christdemokraten Dresdner Stadtpolitik weiter mitgestalten und suchen nach Alleinstellungsmerkmalen für ihre Partei. Weiterlesen

Regierungssprecher zu Gast

Foto 26.09.17, 17 08 36

Ralph Schreiber ist ein alter Hase in Sachen Kommunikation. Er hat sicherlich gewusst, was auf ihn als Regierungssprecher zukommt. Und doch, so räumte er beim Gespräch mit Stefan Rössel im Presseclub Dresden ein, seien Termindruck und Arbeitsaufwand deutlich gestiegen. Seit 1. August ist der 46-Jährige im neuen Amt tätig. Weiterlesen

Stellungnahme

Der Presseclub Dresden verurteilt auf das Schärfste die Ausweisung eines unserer Clubmitglieder vom Parteitag der AfD am Sonnabend. Das ist ein schwerer Verstoß gegen die Pressefreiheit und darf nicht geduldet werden. Wir sind froh, dass Vertreter anderer Medien die Sächsische Zeitung unterstützt haben.

Der Vorstand des Presseclubs Dresden

Unsere Mitgliederversammlung 2016

Mitgliederversammlung mit der Abstimmung zum E.Kästner-Preisträger 2017 im Swissotel Dresden / 21.11.2016 / Foto: Ralf U. Heinrich

Mitgliederversammlung mit der Abstimmung zum E.Kästner-Preisträger 2017 im Swissotel Dresden / 21.11.2016 / Foto: Ralf U. Heinrich

Am 21. November trafen wir uns zur Mitgliederversammlung im Swissôtel. Neben den Berichten der Kassenprüfer und des Schatzmeisters, waren auch eine Satzungsänderung und die Wahl des nächsten Erich Kästner-Preisträgers Thema der Versammlung. Wer nicht dabei sein konnte, kann sich hier einen kleinen Eindruck über den Abend verschaffen. Die Bilder stellt uns dankenswerterweise Ralf U. Heinrich zur Verfügung. Weiterlesen

Clubabend bei der Dresdner Tafel am 16.11.2015

Die Dresdner Tafel gehört bundesweit zu den größten ihrer Art. Doch sie hatte im letzten Jahr auch einige größere Probleme. Es gibt einen neuen Vorstand und auch einige Veränderungen.

Wir freuen uns, dass Andreas Schönherr, der neue Vorsitzende des Vereins Dresdner Tafel, uns Rede und Antwort stehen will.

Er lädt uns dazu am 16. November 2015, 19 Uhr in den Tafelladen, Zwickauer Straße 32 ein.

Wir freuen uns schon jetzt über eine rege Teilnahme.

Informationen rund um den Presseclub

logo4

Wir möchten Sie kurz zu unserem Clubleben informieren:

1. Am 26. Januar findet in Dresden um 18 Uhr auf dem Neumarkt erneut eine Veranstaltung für eine weltoffene und bunte Stadt statt. Wir sind davon überzeugt, dass die Presseclubmitglieder die Möglichkeit haben sollen, dort teilzunehmen. Deshalb haben wir die bereits angekündigte Veranstaltung im Erich Kästner-Museum auf den 11. Februar, 19.30 Uhr, verschoben. Weiterlesen

Kundgebung am 10. Januar

Vollbildaufzeichnung 09.01.2015 091946
Möglicherweise sind Sie von den stetig wachsenden Pegida-Demonstrationen ähnlich überrascht wie ich. Nun haben Ministerpräsident Stanislaw Tillichund Oberbürgermeisterin Helma Orosz am Sonnabend zu einer Kundgebung um 15 Uhr vor der Frauenkirche aufgerufen. Sie werden von einem breiten Bündnis unterstützt.
Grundtenor ist es, ein Zeichen zu setzen, dass in Dresden und Sachsen für Fremdenfeindlichkeit kein Platz ist.
Ich denke, dass ist auch ein wichtiges Anliegen unseres Presseclubs. Zu den Rednerinnen und Rednern am Sonnabend gehört auch unser Vorstandsmitglied Viola Klein.
Im Namen unseres Vorstandes möchte ich Sie herzlich einladen, am Sonnabend für ein weltoffenes Dresden dabei zu sein.

Bettina Klemm

Zum Attentat in den Redaktionsräumen der Zeitschrift Charlie Hebdo

Der Presseclub Dresden e.V. ist zutiefst erschüttert über die feigen Morde in den Redaktionsräumen der Zeitschrift Charlie Hebdo in Paris. Er drückt den Angehörigen und Mitarbeitern der Opfer sein tief empfundenes Mitgefühl aus. Die Pressefreiheit ist wichtiger Garant für eine freiheitliche, demokratische und weltoffene Gesellschaft. Sie mit aller Kraft wehrhaft zu verteidigen muss Aufgabe aller gesellschaftlichen Gruppen und Menschen sein, die sich für Meinungsvielfalt, Toleranz und Freiheit einsetzen. Der getötete Chefredakteur und seine Kolleginnen und Kollegen haben ein beeindruckendes Beispiel furchtloser Standhaftigkeit gesetzt.

Der Presseclub ist satzungsgemäß dem Gedanken der Völkerverständigung und Toleranz auf allen Gebieten der Kultur verpflichtet. Er tritt daher zugleich allen Versuchen entgegen, diese barbarische Tat zum Anlass zu nehmen, Konflikte zwischen Religionen und Ethnien zu schüren. Ein solcher Zynismus sollte gerade auch in einer Kulturstadt mit Weltruf wie Dresden keinen Nährboden finden.

Der Vorstand