Über uns

Über uns – Presseclub Dresden

Presseclub Dresden: Entstehung — Aufgaben — Ziele

Als ein Forum der Begegnung zwischen Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Wissenschaft und den in Dresden tätigen Journalisten wurde der Presseclub Dresden am 6. August 1991 gegründet. Im 14-tägigen Rhythmus lädt der Presseclub Dresden Mitglieder und Gäste jeweils montags in sein Club-Café ein. Der Presseclub legt in der Auswahl der Themen und Referenten Wert auf größtmögliche Vielfalt, die gleichzeitig die in seiner Satzung formulierten Ziele der Förderung von Presse- und Meinungsfreiheit, Toleranz und Völkerverständigung berücksichtigen.

Den Erich Kästner-Preis des Presseclub Dresden vergibt der Club jährlich seit 1994. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich herausragend um Toleranz, Humanität und Völkerverständigung verdient gemacht haben. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Als gemeinnützig anerkannt, wird der Verein von einem Vorstand geleitet. Hier finden Sie Informationen über unseren Vorstand.

Zu den ordentlichen Mitgliedern – es sind über 130 – zählen hauptberuflich tätige Journalisten, Mitarbeiter von Pressestellen und Unternehmensabteilungen für Öffentlichkeitsarbeit. Fördernde Mitglieder (ca. 30) können politische Körperschaften, Kammern, Kirchen, Organisationen und Verbände sowie Unternehmen der Wirtschaft werden. Eine Liste mit den fördernden Mitgliedern finden Sie hier.

Der Presseclub Dresden bietet neben den 14-tägigen Clubabenden ein vielfältiges Programm, zum Beispiel gemeinsame Exkursionen und gesellschaftliche Veranstaltungen. Hier finden Sie regelmäßig Informationen zu unserem Programm.

Mitglied werden:

Hier gibt es das Formular zur Anmeldung im Presseclub Dresden