Programm

Hopfen, Malz – und auch Sorgen?
Wie geht es den Bierbrauern in Sachsen?
Und welche Biere mögen die Sachsen am meisten?

Einladung zum letzten Clubabend 2022
Termin:          Mittwoch, 7. Dezember, 2022
Uhrzeit:         19 Uhr
Ort:                Radeberger Spezialausschank, Terrassenufer 1, 01067 Dresden, https://radeberger-spezialausschank.de/ 

Wir bitten um Anmeldung bis zum 2.12. an Maria Grahl unter info@presseclub-dresden.de

Liebe Clubmitglieder,

es ist inzwischen eine schöne Tradition, dass wir uns beim letzten Clubabend des Jahres einem kulinarischen Thema widmen.
Dieses Mal geht es um Bier! Wir sind zu Gast im Radeberger Spezialausschank und dürfen neben verschiedenen Bieren (z.B. Zwickelbier!!!) auch den tollen Blick auf die Elbe genießen.

Unser Gesprächspartner ist der Geschäftsführer des Sächsischen Brauerbundes e.V. Thomas Gläser. Außerdem steht uns Hendrik Wagner, Pressesprecher der Radeberger Exportbierbrauerei für Fragen zur Verfügung. Wir wollen über Trends im Biergenuss sprechen, über Herausforderungen, mit denen die Branche zu kämpfen hat und worauf sich die Bierfreunde freuen dürfen oder auch einstellen müssen.

Wussten Sie, dass das Handwerk des Bierbrauens in Deutschland als Immaterielles Kulturerbe auf die entsprechende UNESCO-Liste aufgenommen wurde? Und was schätzen Sie – welche Biersorte steht derzeit ganz oben auf der Hitliste der Verbraucher? Welchen Stellenwert haben Biermischgetränke und alkoholfreie Biere? Wie groß sind die Sorgen um die steigenden Energiekosten, und sind tatsächlich die Pfandflaschen knapp geworden?

An dieser Stelle schon ein herzliches Dankeschön an die Radeberger Exportbierbrauerei für die mehrfache Unterstützung in diesem Jahr – ob beim SommerSchwatz, zur Mitgliederversammlung oder auch jetzt zum Jahresausklang.

Und ein PS: Der Wirt im Radeberger Spezialausschank freut sich, wenn recht viele von uns eine Kleinigkeit aus seiner Speisekarte bestellen (es gibt auch Vegetarisches) :-)
Für die bessere Planung bitten wir um eine Anmeldung bis zum Freitag, den 2.12. an info@presseclub-dresden.de