Terminhinweis: IfK-Praxisforum – Was ist dran am Vorwurf der „Lügenpresse“?

Vollbildaufzeichnung 08.01.2015 115707.bmp

Das jährliche IfK-Praxisforum widmet sich am 28. Januar der aktuellen Frage: Was ist dran am Vorwurf der „Lügenpresse“.

In der Einladung heißt es:

Viele Menschen haben angeblich kein Vertrauen in die Medien. Haben sie damit Recht? Wie ist es tatsächlich um die Glaubwürdigkeit der Medien in der deutschen Bevölkerung bestellt? Welche Ursachen gibt es für eine fehlende Glaubwürdigkeit? Und: was können die Medien tun, um das Vertrauen zurückzugewinnen?

Die Gäste des Praxisforums erwarten zwei kurze Vorträge und eine anschließende Podiumsdiskussion mit:

Prof. Wolfgang Donsbach und Prof. Lutz M. Hagen (beide Vertreter der Dresdner Kommunikationswissenschaft)

Michael Konken (Vorsitzender Deutscher Journalistenverband)

Uwe Vetterick (Chefredakteur Sächsische Zeitung) und

Sandro Viroli (Direktor MDR-Landesfunkhaus Sachsen)

Die Veranstaltung im Forum der Ostsächsischen Sparkasse beginnt 19 Uhr.

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel des Autors