Mopo legt bei Auflagen zu

Dresden, IVW-Quartalsauflagen – Die Dresdner Morgenpost kann als einzige Zeitung in Dresden den Auflagenschwund aufhalten: 6,75% mehr (72.918 verk. Exemplare) verkaufte die Mopo im ersten Quartal 2008 im Vergleich zum Vorjahr (I/2007: 68.305). Alle anderen Blätter haben weiter an Auflage verloren: Den größten Verlust meldet die DNN (-5,28 %, jetzt 28.641) vor BILD Dresden (-4,65 %, jetzt 59.956). Die Dresdner Ausgabe der Sächsische Zeitung verlor 2,71 % im Vergleich zum Vorjahresquartal und verkauft jetzt noch 89.665 Exemplare (Quelle: ivw-online.de).

Weitere Artikel des Autors

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>