„Drobs“: Dresdner Obdachlosenzeitung mit neuer Ausgabe

Eine neue Ausgabe der „Drobs„, der Dresdner Obdachlosenzeitung, ist in dieser Woche erschienen und im Straßenhandel erhältlich. „Auf Dresdens Straßen und Plätzen gibt es ab heute die neue Ausgabe der Straßenzeitung ‚Drobs‘. Sie widmet sich unter anderem dem Thema ‚Gesundheit! Wie Armut krank macht'“, schreibt die „Sächsische Zeitung“ am 1. April unter der Überschrift „Neuauflage der Straßenzeitung ‚Drobs‘ kommt heute„.

Auf der Webseite von Dresden Fernsehen findet sich ein Porträt der Zeitung vom Januar 2008. Darin heißt es, dass fünf ehrenamtliche Redakteure den Inhalt der Zeitung herstellen und die einzelnen Verkäufer 60 Cent vom Verkaufspreis 1,40 Euro behalten können. Titel: „Zehn Jahre soziales Engagement mit drobs“ (vom 29. Januar 2008).

Studierende der TU Illmenau haben außerdem im Rahmen der Produktion einer Web-TV-Doku-Serie über Straßenkulturen in Deutschland ebenfalls über „Drobs“ berichtet. Titel des anrührigen Porträts: „Folge 10: Dresden (Straßenzeitungs-Verkäufer)„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.