Dresden ist Gastgeberstadt der 3. Deutsch-Polnischen Medientage

medientage

Quelle der folgenden Meldung: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Dresden; Dank an Sabine Mutschke für den Hinweis!

Die Landeshauptstadt Dresden ist in diesem Jahr erstmals Gastgeberstadt der vom 7. bis 9. Juni stattfindenden Deutsch-Polnischen Medientage, die unter dem Motto „Deutschland und Polen – Partner im Osten“ über 400 Politik- und Medienvertreter aus beiden Nationen in Dresden zusammenführen werden.

Oberbürgermeisterin Helma Orosz empfängt alle Teilnehmer und Gäste mit einem Begrüßungsabend am 7. Juni im Dresdner Rathaus. Neben ihr sprechen zur Begrüßung Staatsminister Dr. Johannes Beermann, Chef der Sächsischen Staatskanzlei, und Prof. Dr. Joachim Rogall, Bereichsleiter Völkerverständigung Mitteleuropa, Südosteuropa, GUS und China der Robert Bosch Stiftung. Die Eröffnungsrede hält Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europaparlaments a. D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das Philharmonische Streichtrio Dresden sorgt für die musikalische Ausgestaltung des Abends, der mit einem Empfang im Festsaal des Rathauses und der Besteigung des Rathausturms mit einem Blick über die Stadt den Rahmen für erste Gespräche bieten soll.

Die Medientage werden seit 2008 von der Robert Bosch Stiftung und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit zusammen mit der jeweils gastgebenden Region veranstaltet, in diesem Jahr dem Freistaat Sachsen und der Landeshauptstadt Dresden. Sie bieten Journalisten und Medienexperten aus Polen und Deutschland eine professionelle Plattform zum gegenseitigen Austausch sowie die Chance zur persönlichen Begegnung. In einem Medienforum werden aktuelle und grundsätzliche Fragen der Berichterstattung im Umfeld der deutsch-polnischen Beziehungen aufgegriffen, diskutiert und reflektiert.

Im Rahmen der diesjährigen Medientage werden auch die Preisträger des Wettbewerbs um den 13. Deutsch-Polnischen Journalistenpreis bekanntgegeben, mit dem Beiträge aus Hörfunk, Fernsehen oder Printmedien ausgezeichnet werden, die über das jeweilige Nachbarland fair und offen berichtet haben. Die Preisverleihung findet am 8. Juni im Festspielhaus Hellerau statt.
Zum Abschluss der Medientage lädt die Landeshauptstadt Dresden die Teilnehmer zu verschiedenen Stadtführungen durch Dresden ein. So geht es am 9. Juni auf polnischen Spuren durch die Dresdner Altstadt, zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Dresdner Innenstadt sowie in die Gläserne Manufaktur.

Das detaillierte Programm der Medientage finden Sie auf www.medientage.org.

Sie sind herzlich eingeladen, zum Eröffnungsabend der Deutsch-Polnischen Medientage am Montag, 7. Juni 2010 ab 18 Uhr im Plenarsaal des Dresdner Rathauses dabei zu sein.

Weitere Artikel des Autors

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>