kopflicht.tv: Studentenfernsehen der TU Dresden „auf Sendung“

„Sendestart“ nach Plan: Heute morgen ist im Rahmen einer Veranstaltung im Festsaal der TU Dresden kopflicht.tv – „das erste Dresdner Studentenfernsehen im Internet, produziert von Studierenden der Philosophischen Fakultät an der Technischen Universität Dresden“ freigeschaltet worden.

Ab sofort finden sich dort Videobeiträge rund um das Hochschulleben in Dresden – erstellt von Studierenden des Instituts für Kommunikationswissenschaft (IfK). In Zukunft soll das Angebot kontinuierlich mit aktuellen Beiträgen eingestellt werden. Prof. Lutz Hagen, der von IfK-Seite das Projekt betreut, nannte in seiner Ansprache die Kontinuität der redaktionellen Arbeit als erste Aufgabe. Die Seite sei erstmal ein Anfang und der Ausbau des Projektes vorgesehen, so Hagen. Man sei auch für Studierende und Mitwirkende außerhalb der TU Dresden offen.

Projektleiter Thomas Hartung berichtete stolz von der sehr konkreten Kooperationsanfrage durch Dresden Fernsehen – das Projekt könne also möglicherweise doch bald auch innerhalb eines Senderprogramms auftauchen. Die Projektmacher führen außerdem Gespräche mit SZ-Online über die Einbindung der Beiträge.

Die Startbeiträge der Studierenden decken inhaltlich eine große Bandbreite ab: Vom besonderen Professor, der vorgestellt wird, über die Veränderungen beim Mensa-Bezahlsystem bis zum ausgesprochen unterhaltsamen WG-Test ist alles dabei. Auch wenn an der einen oder anderen Stelle noch an der technischen oder inhaltlichen Qualität gefeilt werden könnte, ist damit eine ansehnliche Grundlage geschaffen worden.

Lobenswert auch: Die Webseite basiert auf einer Blog-Software – jeder Beitrag ist kommentierbar, man kann die einzelnen Videos außerdem verlinken oder auch in die eigene Seite einbetten. Als erster Vorgeschmack sei der Beitrag WG-Test empfohlen:

Nachtrag: Hier geht es zur kopflicht.tv-Facebook-Gruppe.

Weitere Artikel des Autors

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>