Regierungssprecher Christian Hoose zu Gast im Presseclub

Regierungssprecher Christian Hoose im Gespräch mit Christian Fischer, Foto: P. Gehlich

Ein Anruf von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 29. Mai hat das Leben von Christian Hoose nochmals verändert. Der 60-Jährige konnte und wollte nicht ablehnen und so wurde er neuer Regierungssprecher in Sachsen. Das erzählte Hoose bei seinem Besuch am 15. Oktober 2012 im Presseclub Dresden.

Die Moderation hatte Christian Fischer von der Dresdner Bild-Zeitungsredaktion übernommen. Vielen ist Hoose in Dresden noch ein Begriff, war er doch von 1992 bis 2000 Pressesprecher der CDU-Fraktion im Landtag. Vor seiner erneuten Rückkehr leitete der von 2007 bis 2012 das Pressereferat des Deutschen Bundestags.

In der lebhaften Diskussion ging es insbesondere um die Rolle der neuen Medien wie beispielsweise Facebook. „Wir überlegen gerade, wie es uns gelingen kann, unter 30-Jährige zu gewinnen“, sagte Hoose. Er kündigte eine Überarbeitung des Internetauftritts an, räumte aber zugleich ein, dass er über noch kein schlüssiges Konzept verfüge.

Eine Imagekampagne für Sachsen liegen in den „letzten Zügen“, die Vergabe an eine Agentur stehe bevor.

Weitere Artikel des Autors