Wer nicht da saß, der nicht mit aß! Presseclub Dresden besucht die VHS-Gorbitz

Es ist angerichtet! Zu TIsch!
Einen in jeder Beziehung nahrhaften Besuch machten Mitglieder des Presseclubs Dresden auf Einladung von Jürgen F. W. Küfner, Direktor der Volkshochschule Dresden e.V. „Prof. Victor Klemperer“ (VHS) in der Außenstelle Gorbitz.

Seit ihrer Gründung im Februar 1919 lege die VHS großen Wert auf Vielfalt und Verantwortung, also Teilhabe am breit gefächerten Bildungs- und Wissensstrom der Gesellschaft, betonte Küfner temperamentvoll im einführenden Gespräch mit DJV Sachsen-Geschäftsführer Michael Hiller.

„Wir sind hier in Gorbitz“, erläutert Jürgen Küfner, seit eineinhalb Jahren VHS-Direktor, „um die Bevölkerung zum Lernen einzuladen.“ Kurse für Häkeln, Nähen und Stricken seien berechtigt, reichten aber heutzutage nicht mehr aus. Die VHS wolle politisch sein, aber nicht parteipolitisch und schon gar keine Missionierung betreiben. Dennoch steige die kulturübergreifende Nachfrage bei Philosophie und Religionswissenschaften. Deutschkurse für Ausländer seien fast ausgebucht.
Insgesamt 2200 Kurse werden von der VHS-Dresden (25 Mitarbeiter, 700 Honorar-Dozenten, Budget 3,7 Mio.Euro) angeboten. Dazu eine Bildungsberatungsstelle. Dazu Angebote für Lernbegierige 50+. Dennoch konstatiert Küfner: „Wir sind noch viel zu wenig in den Köpfen der Bevölkerung präsent und wollen ein Format finden, das zu ändern.“
Dazu plant Küfner Vorträge wie von Stararchitekt Daniel Libeskind oder Fußballstar Franz Beckenbauer.
Die VHS-Filiale Gorbitz hat einen großen Einzugsbereich in der Umgebung, ergänzte Mitarbeiterin Angela Rehfeld beim Rundgang: „Wir haben einen hohen Bedarf an Gesundheitskursen, Yoga, Zumba, Aroma-Therapie. Mütter können ihre Kinder während der Kurse im eigens geschaffenen Kinderzimmer beschäftigen.
Neugierig schauten die Clubmitglieder den Damen des Klöppel-Kurses auf die Finger. Heinz und Gerlinde Freiberg erläuterten in ihrer Werkstatt den Druck im herkömmlichen Bleisatz.

Höhepunkt des Abends war ein Lehrgang in der modernen VHS-Küche von Gourmetkoch Frank Rehwald im Anrichten von Schnittchen, Kanapees und Tapas. Da wurde Wok-Gemüse geschnippelt, Pesto gestrichen, Kresse gekrümelt, rote Grütze bereitet.
Und anschließend durften die kreativen Presseclubköche ihre Werke eigenmündig verzehren.
Ein Fest der Sinne! – Wer nicht da saß, der nicht mit aß!

Kontakt: Volkshochschule Dresden e.V. „Prof. Victor Klemperer“, Schilfweg 3, 01237 Dresden; Tel.: 0351 254 400;
Bildungshotline: 488 84 84.

Fotos und Text: Roland Fröhlich

Weitere Artikel des Autors