Zum Tode Dr. Rupert Neudecks

Sein Leben widmete er Flüchtlingen: 1979 gründete Neudeck die Hilfsorganisation „Cap Anamur“ und bewahrte tausende Vietnamesen, die in kleinen Booten vor dem kommunistischen Regime aufs Meer geflohen waren, vor dem Tod. Auch später setzte sich der Journalist stets für Mittelose und „Habenichtse dieser Welt“ ein. 1998 zeichnete der Presseclub Dresden ihn mit dem Erich Kästner-Preis aus. Nun ist Dr. Rupert Neudeck im Alter von 77 Jahren gestorben.

Unser Clubmitglied und Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Frank Richter hat in der Sächsischen Zeitung einen Nachruf veröffentlicht, auf den wir an dieser Stelle verweisen möchten. Es ist der „Nachruf eines Freundes“, wie Richter selbst schreibt.

 

 

Weitere Artikel des Autors