Exklusiv: Torsten Kleditzsch neuer „Freie Presse“-Chefredakteur

Der neue Chefredakteur der „Freien Presse“ in Chemnitz heißt Torsten Kleditzsch. Das bestätigt FP-Geschäftsführer Johannes Schulze gegenüber presseclub-dresden.de. Kleditzsch tritt den neuen Job spätestens zum 1. April 2009 an. Er kommt von der „Mitteldeutschen Zeitung“, wo er derzeit noch als stellvertrender Chefredakteur arbeitet.

Der gebürtige Sachse ist Diplom-Journalist und startete seine Karriere 1992 als Politikredakteur bei der „Freien Presse“, bevor er 1999 zur „Mitteldeutschen Zeitung“ als Ressortleiter Politik wechselte.

In Chemnitz folgt er auf Dieter Soika, der im Februar diesen Jahres das Blatt wegen „unüberbrückbarer Auffassungen über die redak­tionelle Konzeption“ verlassen hatte. Soika war seit 1998 Chefredakteur gewesen. In der Übergangsphase leitet derzeit noch der stellvertretende Chefredakteur Udo Lindner die Redaktion kommissarisch.

Die „Freie Presse“ zählt mit einer Auflage von 303.421 verkauften Exemplaren (laut IVW II/2008), davon 294.329 Abo-Exemplaren, und einer Reichweite von 751.000 Lesern täglich zu den größten Regional-Abonnenten-Zeitungen in Deutschland.

Bei Meedia.de findet sich eine Auflagen-Grafik der „Freien Presse“. Bei kressköpfe finden Sie Angaben zur Biografie von Torsten Kleditzsch.

Weitere Artikel des Autors

Eine Antwort to “ Exklusiv: Torsten Kleditzsch neuer „Freie Presse“-Chefredakteur ”

  1. […] hatten die Personalie im September noch vor allen Branchendiensten exklusiv vermeldet, jetzt hat Thorsten Kleditzsch, 42, den Posten offiziell angetreten: Seit 1. März ist er […]

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>