West-Medien und Ost-Themen

Einen interessanten Beitrag zu der Frage, ob es Ost-Themen generell schwerer haben in der bundesdeutschen Medienlandschaft findet sich im offiziellen Tagesschau-Blog. Der Tagesschau-Chefredakteur Kai Gniffke beschreibt dort den Entscheidungsprozess in der Redaktion, ob der Tod von Kurt Demmler eine „Meldung“ sei oder nicht.

Zita aus dem Eintrag mit dem Titel „Kurt who?„: „…ein eher unbekannter Name – da schien die Frage eher eine rhethorische zu sein: ‚Müssen wir den melden?‘ Selbst Kollegen mit breiter Allgemeinbildung zuckten mit den Schultern. Und so habe ich vorsichtig gefragt, ob in unserer Konferenzrunde jemand mit DDR-Vita sei. Fehlanzeige. Ab 11 Uhr erschienen dann die ersten ‚Exemplare dieser Spezies‘ zum Dienst, und schnell war klar: Ja doch, Kurt Demmler muss man melden.“

Offenbar haben es Ost-Themen in Redaktionen mit überregionalen Anspruch also doch durchaus noch etwas schwerer.