Medienlinks: zur Zukunft der Medienbranche

dimbb-links

Jeff Jarvis zur Zukunft der Medienbranche
focus.de

Innenminister de Maiziere läst sich das Netz erklären
zeit.de, tagesschau.de

Heute fand in Berlin die erste vom Bundesinnenministerium organisierte Dialogveranstaltung “Perspektiven deutscher Netzpolitik” mit dem Themenschwerpunkt “Datenschutz und Datensicherheit” statt.
Die vorformulierten Fragen spielten aber kaum eine Rolle in der dreistündigen Diskussion.
netzpolitik.org, heise.de

Medienlinks vom 18.1.2010

10×10 Gebote für die digitale Welt
blog.stuttgarter-zeitung.de

In den DDR-Medien war die Wendezeit eine Periode voller Umbrüche: Die Journalisten probierten sich aus und überraschten mit so manch unerwarteter Reportage. Die Monate bis zum Ende des Deutschen Fernsehfunks 1991 waren mit die kreativsten in der deutschen Fernsehgeschichte.
dradio.de

Am 16. Januar 1990 ist bei der „Thüringer Allgemeinen“ Unerhörtes geschehen: Eine Redaktion hatte sich trotz harter Drohungen der Parteioberen in die Unabhängigkeit aufgemacht.
taz.de

Die Stasi war eine Organisation wie Google. Sie hat Unmengen Material über die DDR-Bürger gesammelt. Sie hat nicht gewusst, ob sie all das Material verwenden würde, aber das Sammeln wurde zum Ziel, bloß damit der Staat die Daten hatte. Das ist der Geist. Nicht nur bei Google, auch bei anderen Technologien. Man sammelt Informationen, weil vielleicht irgendjemand, irgendwie sie nutzen will. Deshalb gibt es diesen Datenüberfluss.
spiegel.de

Das DIMBB Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung, gegründet von Heiko Hilker, erstellt regelmäßig einen Nachrichtenüberblick zur Medienlandschaft Deutschlands. Eine Auswahl von relevanten Links geben wir hier wieder – wir danken dem DIMBB für die Bereitstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.