Medienlinks: Was der MDR-Rundfunkrat gestern so alles beschlossen hat

dimbb-links

Birgit Diezel in MDR-Verwaltungsrat gewählt – freiepresse.de, thueringer-allgemeine.de

Elke Lüdecke bleibt Direktorin des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt in Magdeburg. Das hat am Montag der Rundfunkrat des Senders entschieden und damit dem Vorschlag von Intendant Udo Reiter zugestimmt, teilte der MDR in Leipzig mit – naumburger-tageblatt.de

Was der MDR-Rundfunkrat gestern so alles beschlossen hat – mdr.de

Das gute alte Buch aus Papier wird nicht aussterben. Das liegt auch an den Verlagen selbst, denn: Ein elektronisches Buch soll fast genauso viel kosten wie eines aus Papier – taz.de

Das Projekt werde nicht am Geld scheitern, sagt Verleger Michael Hahn. Fünf stille, aber umso sportbegeistertere Investoren stünden hinter der Zeitung.
Deutschlands erste täglich erscheinende Sportzeitung ist der Sport-Tag, anders als in der Eigenwerbung annonciert, übrigens nicht. In der DDR erschien mehr als 40 Jahre lang das Deutsche Sportecho. Nach der Wende wurde es zunächst unter anderem vom Springer-Verlag weiter herausgegeben, 1991 aber eingestellt. Zu wenige Leser hatten noch Fragen an das Blatt berlinonline.de

Silly war eine der bekanntesten Rockbands der DDR. Nach dem Tod von Sängerin Tamara Danz erscheint jetzt erstmals ein neues Album, mit Anna Loos am Mikro. Leider klingt es wie schlimmster Ostrock – welt.de

Der erste Teil des großen SAT.1-Events „DIE GRENZE“ bescherte SAT.1 am gestrigen Montagabend hervorragende 19,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt sahen 4,71 Millionen Zuschauer (ab 3 Jahren), wie Mecklenburg-Vorpommern die Abspaltung von der Bundesrepublik droht. Im Anschluss holte die Dokumentation „DIE GRENZE – Gefahr für unser Land“ gute 12,8 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe – presseportal.de

Die Grenze
Mal ganz abgesehen davon, dass ja wohl niemand ernsthaft einen dreistündigen Werbefilm erwartet haben wird, ist Nieszerys Sorge um das Image seines Bundeslandes unbegründet. In ein schlechtes Licht rückt „Die Grenze“ nämlich ausschließlich seine Macher. Das muss man so hart sagen, denn derart für dumm verkauft hat man sich als Zuschauer selten gefühlt – taz.de

Nico Hofmann dazu – tagesspiegel.de

Medienlinks vom 15.3.2010

Als die Leipziger Volkszeitung im Januar 2008 exklusiv den Verkauf der Kinowelt für rund 70 Millionen Euro vermeldete, war der Gründer des florierenden Medien-Unternehmens nicht nur aller finanziellen Sorgen ledig – lvz-online.de

Das CDU-geführte Wirtschaftsministerium zahlte für die SAT.1-Produktion „Die Grenze“ 160 000 Euro. Als Folge der so alimentierten Dreharbeiten sind 340 000 Euro in der Region hängen geblieben. Die SPD-Fraktion im Schweriner Landtag, mit der CDU in einer Koalition verbunden, ist empört, hier sei ein Imageschaden fürs Land vom Land bezahlt worden. Die Linke sieht sich und das Volk karikiert, zumal die Film-Linken frisch gebügelte NVA-Uniformen aus dem Schrank holen – tagesspiegel.de

Auflagenrückgang. Anzeigeneinbruch. Die Bosse deutscher Zeitungsverlage sind nicht zu beneiden. Immer mehr Menschen decken ihren Informationsbedarf vorzugsweise im Netz. Ratlosigkeit. Doch anstatt sich strukturell mit dem Problem auseinanderzusetzen, neue Wege zu suchen und neue Geschäftsmodelle zu testen, betreiben viele Verlage bislang lieber Kosmetik – taz.de

Das Internet gehört zu den Kandidaten für den Friedensnobelpreis. Wie am Freitag aus dem Osloer Nobelinstitut bestätigt wurde, ist für das World Wide Web (www) mindestens ein „den Regeln entsprechender und mit Personen verbundener Vorschlag“ bei den norwegischen Juroren eingegangen – tagesspiegel.de, sueddeutsche.de

RBB-Praktikant: Kaum eine Branche beschäftigt mehr Praktikanten. Sie schreiben für die Zeitung, füllen die Webseiten, produzieren Radiobeiträge. Alles meist lernwillig und unbezahlt. In der Interviewreihe berichten Medienpraktikanten von ihren Erfahrungen zwischen Newsroom und Teeküche. Welches Praktikum hat sich gelohnt, welches nicht. Wie landet man einen Praktikanten-Scoop und was bleibt vom Medienrauschen? laurencethio.de

In der Zeit zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung haben sich auch die ostdeutschen Medien in einem Übergangsstadium befunden. Auch die damalige Mediengesetzgebung war im Wandel. Und in diese Lücke hat sich vor fast genau 20 Jahren in Leipzig Kanal X gesetzt, der einzige Piratenfernsehsender der ehemaligen DDR – dradio.de

Medienlinks vom 13.3.2010

Eine bittere Pille für Leipzig: Der Kinoverleiher Kinowelt (u. a. „Der Ghostwriter“, „Männer, die auf Ziegen starren“) zieht nach Berlin. Betroffen sind 130 Arbeitsplätze. Die Kinowelt kappt damit auch räumlich die letzten Verbindungen zu ihren Gründern, den Brüdern Rainer und Michael Kölmel – welt.de

MDR: Nach der fehlgeschlagenen Wahl von Regierungssprecher Peter Zimmermann in den Verwaltungsrat des MDR will Thüringen nun CDU-Landtagspräsidentin Birgit Diezel in das Aufsichtsgremium entsenden – thueringer-allgemeine.de

Medienlinks vom 11.3.2010

Der Ausstoß an Jubel-Pressemitteilungen dürfte am Mittwoch in der Radiobranche auf neue Rekordwerte schnellen. Denn: Fast alle von der Radio-MA ausgewiesenen Sender konnten sich im Vergleich zur MA 2009-II verbessern. 88 Gewinnern stehen nur 12 Verlierer gegenüber. Was so mancher Sender dabei verschweigen wird, ist aber die Tatsache, dass die Grundgesamtheit der Studie um rund 3,8 Mio. deutschsprachige ausländische Mitbürger erweitert wurde, ein Plus von 5% ist also in etwa normal – meedia.de, wuv.de, horizont.net, radiozentrale.de, radioszene.de, berlinonline.de

Clever sind sie, die deutschen Radiomacher. Erst haben sie für ihre Befragung zum Hörverhalten die EU-Ausländer einbezogen, jetzt, mit der Media-Analyse 2010 Radio I, sind auch die deutschsprachigen Nicht-EU-Ausländer erfasst. Damit ist die Zahl der Radiohörer in Deutschland in der neuen Statistik um fast sechs Prozent gewachsen – entsprechend können die Werbepreise steigen – tagesspiegel.de

MDR sieht sich bei MA vorn – naumburger-tageblatt.de, mdr.de I, mdr.de II, mdr.de III

Das DIMBB Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung, gegründet von Heiko Hilker, erstellt regelmäßig einen Nachrichtenüberblick zur Medienlandschaft Deutschlands. Eine Auswahl von relevanten Links geben wir hier wieder – wir danken dem DIMBB für die Bereitstellung.

Weitere Artikel des Autors

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>