Medienlinks: Sachsens Datenschützer warnt vor GEZ als Supermeldebehörde

dimbb-links

Sächsischer Datenschützer: GEZ wird zur Supermeldebehörde
Mit Rundfunkbeitrag werden Einnahmebasis verbreitert, Datenbasis erweitert, Hausbesitzer zu Informanten gemacht – dnn-online.de, saechsdsb.de

Nachdem ARD und ZDF ihre Entscheidung für HDTV-Fernsehen in der Norm 720p50 mehrfach gegen Kritik verteidigt haben, scheint sich jetzt ein Schwenk bei den Öffentlich-Rechtlichen anzubahnen. Laut Medienberichten will die ARD auf 1080i/25 umsteigen.
Der Fernsehbetriebsleiter des MDR, Andreas Vierling, sagte auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN, die interne Umstellung auf die Produktion in 1080i/25 sei ausschließlich eine Entscheidung des MDR und bereits am 12. Juni erfolgt. „Innerhalb der Produktionstechnikkommission der ARD wird das Thema noch beraten.“ Zur Umstellung des Ausstrahlungsformates gebe es derzeit beim MDR keine Überlegungen, so Vierling – digitalfernsehen.de

Plastic Logic wollte sein in Deutschland gefertigtes Lesegerät „Que“ schon längst auf dem Markt haben. Die Premiere wird aber immer wieder verschoben – faz.net

Ältere Medienlinks vom 30.6.-2.7.2010

MDR ändert Digitalstandards für Zulieferer: Nachdem die Öffentlich-Rechtlichen das kleinere HDTV-Format 720p50 (50 Vollbilder pro Sekunde mit 1280 × 720 Bildpunkten) in der Vergangenheit immer wieder gegen Kritik verteidigt haben, erklärten die Gremien der ARD nun überraschend, dass es als einheitliche HDTV-Produktions- und Austauschformat gescheitert sei. Dies geht aus einem Schreiben des Mitteldeutschen Rundfunk mit heutigem Datum an Rahmenvertragspartner für Produktionsdienstleistungen und Auftragsproduzenten hervor, das heise online vorliegt – heise.de

Durch den Einsatz von insgesamt 112 Gebührenbeauftragten seien 2009 exakt 15 759 Fernsehgeräte und 32 565 Radios im MDR-Gebiet angemeldet worden. Die nachberechneten Gebühren beliefen sich auf zusammen 7,8 Millionen Euro – dnn-online.de
2007, als die Nachzahlungen laut MDR-Geschäftsbericht 8,6 Millionen Euro betrugen, gab es Beermann zufolge Provisionen über 4,2 Millionen Euro – also fast die Hälfte der eingetriebenen Summe – naumburger-tageblatt.de

Die Sächsische Schweiz ist Drehort für die ARD. Im Bio- & Nationalparkhotel Helvetia in Schmilka werden Szenen für die vierte Staffel der Serie „Tierärztin Dr. Mertens“ gedreht – sz-online.de

Das im Oktober 2009 gestartete Online-Portal Kikaninchen hat einen Preis für seine Gestaltung bekommen. Das Kikaninchen-Design bekam auf einer Fachmesse in Los Angeles den ersten Preis – digitalfernsehen.de

Das DIMBB Dresdner Institut für Medien, Bildung und Beratung, gegründet von Heiko Hilker, erstellt regelmäßig einen Nachrichtenüberblick zur Medienlandschaft Deutschlands. Eine Auswahl von relevanten Links geben wir hier wieder – wir danken dem DIMBB für die Bereitstellung.

Weitere Artikel des Autors

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>