Initiative für Radio mit mehr BISS.FM gestartet

BISS.FM – wir verdienen ein besseres Radio„, ist eine neue Initiative, die sich mit dem Thema Jugendradio in Sachsen auseinandersetzt. Initiatoren sind Akteure aus Kultur, Medien und Politik, „die mit dem vorhandenen Radioangebot in Sachsen nicht einverstanden sind.“

Zwei Dinge werden gefordert: Die Ausstrahlung eines alternativen Jugendradios für Sachsen nach den Vorbildern Sputnik (MDR), Fritz (RBB) oder FM4 (ORF) und die Förderung von nichtkommerziellen Internetradios.

Zum ersten Punkt wird besonders der MDR kritisiert: „Wir bemängeln dabei vor allem die Tatsache, dass der MDR ein entsprechendes Format (SPUTNIK) ja bereits in Sachsen-Anhalt ausstrahlt. Eine Rundfunkanstalt des öffentlichen Rechts sollte aber die angebundenen Länder gleich behandeln und sich dabei besonders seiner Verpflichtung gegenüber jungen Menschen bewußt sein. Daher sollte das Format SPUTNIK entweder (mit einer eigenen Redaktion) auf Sachsen ausgeweitet, oder ein entsprechendes neues Format in Sachsen eingeführt werden.“

Zum zweiten Punkt wird „ein Förderprogramm für nichtkommerzielle Radioprojekte von Schulen, Universitäten und Vereinen“ vom Freistaat gefordert.

Als erste Maßnahme hat die Initiative eine Online-Petition vorbereitet. Die Unterschriftensammlung soll dann an den Sächsischen Landtag, die Sächsische Landesanstalt für Medien und den MDR übermittelt werden.

(via: Sax Royal, Die Neustadt)

Weitere Artikel des Autors

4 Antworten to “ Initiative für Radio mit mehr BISS.FM gestartet ”

  1. […] Staatskanzlei, dem Berliner Sender Motor FM eine Frequenz zuzuteilen – was den Inititatoren der BISS.FM-Initiative sicherlich sehr bedauern […]

  2. […] dem Hintergrund, dass sich gerade mit BISS.FM in der Dresdner Musik- und Jugendszene eine Initiative etabliert, die die Ausstrahlung eines […]

  3. […] BISS.FM, die Initiative für besseres Radio in Sachsen, geht auf Sendung. Am 18. April begleiten diverse freiwillige Radiomacher für einen Tag den Filmball. “Ganz spontan und hochexklusiv”, heißt es in der Mitteilung. Von 12.10 bis 0 Uhr wird live aus dem Alten Wettbüro gesendet. Reinhören kann man unter http://www.biss.fm oder auf den Frequenzen 98,4 und 99,3 (coloradio). […]

  4. […] hätte, der sich ein wesentlich niveauvolleres junges Radioprogramm vom MDR wünscht (die BISS.FM-Unterschriftensammlung endet übrigens mit der BRN). Auch die wirklich spannende Frage, warum der […]

Antwort hinterlassen

Du kannst folgende XHTML tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <code> <em> <strong>