Coole Kälte


Guckt Erich Kästner wirklich so finster wie diese orange und rot illuminierte Eisfigur? Die Skulptur des Namensgebers des Erich-Kästner-Preises des Presseclubs Dresden ist eines der letzten Kunstwerke auf dem Rundgang durch die „Eiswelt Dresden“, eine verwunschene Welt in der Realität, Märchen und Fantasie miteinander verschmelzen. Mal in einem kühlen Kristallsessel Platz nehmen oder über das Blaue Wunder auf dem Allerwertesten rutschen? Weiterlesen

Presseclub Dresden besucht Molecular Diagnostics Group im GebäudeEnsemble der Hellerauer Werkstätten

001 Bettina Klemm, Wilhelm Z+Ârgiebel

Ein historisch-kulturell schwergewichtiger Standort, Visionen, Leidenschaft und jede Menge Tatkraft sind die Zutaten die zur „Entstehungsgeschichte“ der Molecular Diagnostics Group (MDG) gehören. Dr. Wilhelm Zörgiebel, Wirtschaftsingenieur und Gründer der MDG, beantwortet alle Fragen der Moderatorin Bettina Klemm, Vorstandsvorsitzende des Presseclub Dresden e.V. und zeigt damit die Erfolgsgeschichte der vier beteiligten Unternehmen Biotype Diagnostic GmbH, qualitype GmbH, ROTOP Pharmaka GmbH und Biotype Innovation GmbH sowie seinen unternehmerischen Werdegang auf. Jetzt und in Zukunft geht es bei der MDG um Biotechnologie und Diagnostik. Die Themenfelder dabei heißen Molekulare Diagnostik, Companion Diagnostics und personalisierte Medizin. Dazu bringt jedes der Mitgliedsunternehmen wertvolle Ressourcen mit: molekulargenetische Hochleistungsdiagnostik, DNA-basierte Tumornachweise, nuklear-medizinische Assays zur Visualisierung von Erkrankungen und Theragnostik, analytische Auswertesoftware, Labormanagementsysteme, Cloud Applikationen und Big-Data.

Text und Foto: Roland Fröhlich

Regierungssprecher zu Gast

Foto 26.09.17, 17 08 36

Ralph Schreiber ist ein alter Hase in Sachen Kommunikation. Er hat sicherlich gewusst, was auf ihn als Regierungssprecher zukommt. Und doch, so räumte er beim Gespräch mit Stefan Rössel im Presseclub Dresden ein, seien Termindruck und Arbeitsaufwand deutlich gestiegen. Seit 1. August ist der 46-Jährige im neuen Amt tätig. Weiterlesen

Presseclub hinter Gittern

Journalisten erfahren die Praxis im Landgericht Dresden

8 PC im Kleinen Verhandlungssaal

Einmalige Erfahrungen sammelten Journalisten bei einem Besuch des Presseclubs Dresden beim Landgericht am Sachsenplatz auf Einladung des Präsidenten des Landesgerichtes Gilbert Häfner. Zur Eröffnung des Rundganges durfte Clubchefin Bettina Klemm unter Anleitung des Leiters Zentrale Dienste, Matthias Landerer, versuchsweise einen Teleskopstock handhaben. Weiterlesen

Ist Facebook schuld?

Facebook ist per se keine Bedrohung für die politische Kultur. Es kann zu einer
Polarisierung führen, das ist aber von Randbedingungen wie Bildungsstand und
Alter abhängig. Mit diesem Fazit beendete Prof. Dr. Lutz Hagen seinen Vortrag im
Presseclub Dresden. Der Geschäftsführende Direktor des ifk Instituts für
Kommunikationswissenschaften der TU Dresden hatte die Frage gestellt: Ist
Facebook schuld an der Polarisierung von Politik? Weiterlesen

Ungewöhnliches vor der Sommerpause

Presseclub ist zu Gast in der Twist-Bar im Hotel Innside

IMG_7431

Dill, Gurken und Blumenkohl im Drink. Das klingt reichlich ungewöhnlich. Aber „Vegetable Drinks“ und „Cuisine Style“ haben längst die Bar erobert. Davon konnten sich die Mitglieder des Presseclubs in angenehmer Atmosphäre im sechsten Stock des Hotels mit traumhaften Blick auf die Frauenkirche überzeugen. Weiterlesen

Vandalen-Objekt wird Schmuckstück

Presseclub zu Gast im Chinesischen Pavillon Weißer Hirsch

Presseclub zu Besuch im Chinesischen Pavillon, Bautzner Landstraße 17a, / Chinesischer Pavillon zu Dresden E. V. / am 22.05.2017 / Foto: Ralf U. Heinrich

Nicht des Kaisers neue Kleider, sondern des Kaisers abgefackelten Chinesischen Pavillon putzt ein Förderverein in mühsamer ehrenamtlicher Kleinarbeit mit Spenden und Fördergeldern wieder zu einem Schmuckstück für kulturelle und familiäre Veranstaltungen heraus. „Aber“, klagt Dr. Dieter Reinfried, Vereinsvorsitzender, ehemaliger sächsischer Landtagsabgeordneter und Staatssekretär, „wir dürfen für unser zurückgesetztes und von herrlichen Bäumen verdecktes Kleinod am Rathausplatz Weißer Hirsch, Bautzener Landstraße 117, kein notwendiges Hinweisschild ‚Chinesischer Pavillon 17a‘ anbringen. Der Denkmalschutz ist dagegen.“ Da schlägt offenbar die Dresdner Ordnungsliebelei sich selbst ein Schnippchen. Weiterlesen

„Meine Herzensangelegenheiten haben sich nicht geändert“

Oberbürgermeister Dirk Hilbert zu Gast im Presseclub

Presse-Clubabend mit Oberbürgermeister Dirk Hilbert 8. Mai 2017, 19.00 Uhr Im Avernstübli des Hyperion (ehemals Swissôtel) am Schloss Schlossstraße 16, 01067 mit Bettina Klemm. Vorsitzende des Pressclubs Dresden / Foto: Ralf U. Heinrich

In gewohnt heimeliger Atmosphäre trafen sich die Clubmitglieder und einige Journalisten am Montagabend im Avernstübli des Hyperion (ehemals Swissôtel) zum Gespräch mit Dirk Hilbert. Moderiert wurde der Abend von der Vorstandsvorsitzenden Bettina Klemm, die sich u.a. erkundigte, wie die Umsetzung seiner Versprechen des Wahlprogramms nach 1,5 Jahren gediehen seien. „Nicht so weit, wie ich es ursprünglich geplant hatte“, so Hilbert. „Dass direkt nach meinem Amtsantritt eine so große Flüchtlingswelle auf uns zukommen würde, war so nicht absehbar und hat einige Punkte auf meiner Agenda nach hinten verschoben.“ Die Ströme an Flüchtlingen zu koordinieren hatte zunächst oberste Priorität. Weiterlesen

Dresden – a place to be!

Presseclub zu Gast bei Professor Gerhard Ehninger

1 Ehninger

„Internationalität ist wissenschaftliches Selbstverständnis“, erklärt Professor Dr. med. Gerhard Ehninger bei einem Besuch des Presseclub Dresden im Biotechnologischen Zentrum der TU Dresden, „wir müssen die Stadt attraktiver machen, damit die jungen Leute hier her kommen wollen und nicht ablehnend reagieren.“ Deshalb gründeten Elisabeth und Gerhard Ehninger 2014 den Verein „offen und bunt! Dresden a place to be!“ Dresden eine Stadt zum leben. Der Verein habe fast 150 Mitglieder, sagt Ehninger. Bei einer Vielzahl von Ereignissen im öffentlichen städtischen Raum sei der Verein aktiv, erläutert mit Engagement Dr. Eva Sturm von der Cellex-Stiftung. Cellex ist in einem internationalen Kontext unterwegs und arbeitet mit Spendern und Kunden aus verschiedenene Ländern zusammen. Weltoffenheit spiele dabei eine große Rolle und sei Basis jeglicher Kommunikation. „Die Offenheit finden wir leider nicht in allen Städten unserer Standtorte wieder“, bedauert Sturm. Auch beim Tag des offenen Rathauses am 13. Juni wirbt der Verein für ein weltoffenes Dresden. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, betont Ehninger: „Wie gehen wir im Alltag miteinander um? Was eint uns?“ In einer Zeit, in der auch durch soziale Medien verschärfter Sprachgebrauch und Abfälligkeiten zum allgemeinen Jargon gehören, „wollen wir endlich einmal zusammenstehen gegen Intoleranz und Respektlosigkeit.“ Unabhängig aller inhaltlicher Differenzen hat Ehninger das Bündnis „Dresden.Respekt“ mit unterschiedlichsten Partnern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft geschmiedet. Weiterlesen

„Kein sächsisches Schnüffelzentrum“

Innenminister Markus Ulbig (CDU) im Presseclub Dresden

Clubabend mit Innenminister Sachsens Markus Ulbig am 3. April, 19.00 Uhr Im Avernstübli des Swissôtel Schlosstraße 16, 01067 Dresden. / Foto: Ralf U. Heinrich /

„Wer hier ist, muss sich in die Gesellschaft integrieren“, erklärte der sächsische Innenminister  Markus Ulbig (CDU) während einer Diskussion mit SZ-Redakteur Andreas Weller im Presseclub Dresden zu nationalen Sicherheitsfragen im Hinblick auf Flüchtlinge, Asylbewerber und Einwanderer. Die Bundesinnenministerkonferenz, deren Vorsitz Ulbig für dieses Jahr inne hat, habe diesen Kernsatz einstimmig beschlossen. Diebstähle und Gewaltverbrechen seien in der Gruppe der Zuwanderer besonders hoch, aber man dürfe Flüchtlinge nicht unter Generalverdacht stellen. Mehrfachstraftäter kämen in Untersuchungshaft. Von 93.340 ermittelten Straftätern in 2016, seien etwa 18.000 Nichtdeutsche, davon wiederum die Hälfte Zuwanderer. Weiterlesen